Hilke Diers
Objekte – Skulpturen – Installationen

Die Arbeiten in überwiegend abstrakter Formsprache dokumentieren eine Suche nach Einfachheit, Schönheit und Balance. Ausdruck der künstlerischen Suche sind zahlreiche serielle Arbeiten zu verschiedenen Motiven, Variationen kreisen um ein Thema.

Wegweisend für den künstlerischen Prozess sind Begegnungen mit den Werken von Eva Hesse und Agnes Martin, die sagt: „Wenn ich an Kunst denke, denke ich an Schönheit. Schönheit ist das Geheimnis des Lebens. Sie liegt nicht im Auge, sie liegt im Inneren. In unserem Inneren gibt es Erkenntnis von Vollkommenheit.“ Agnes Martin, Schriften, Edition Cantz, S. 157.

Für die Objekte, Skulpturen und Installationen werden verschiedenste Materialien eingesetzt: Ton, Draht, Mörtel, Zement, Kunststoff, auch Schrott und Alltagsware. In jüngster Zeit bilden Arbeiten auf Papier einen Schwerpunkt. Zum Einsatz kommen: Tusche, Tinte, Farbstifte, Graphit, Pastell, Aquarellfarben. Hilke Diers ist in Oldenburg (Oldbg) geboren, lebt und abeitet in Bovenden und Göttingen.



Alle Abbildungen auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit der schriftlichen
Genehmigung des BBK-Südniedersachsen, bzw. des jeweiligen Künstlers kopiert werden.
BBK-Südniedersachsen • Gotmarstr. 1 • 37073 Göttingen

Konzept | Gestaltung | Betreuung | Gregory Seán Sheehan
sheehan@gregoryseansheehan.com